Jona und der Wal beim Kigo im Oktober

Trotz der Einschränkungen und einer langen coronabedingten Pause konnten Melanie Schmid und Heike Sommer viele kleine und größere Besucher zum Kindergottesdienst im Oktober begrüßen. Kirchenpuppe Paula erzählte die Geschichte von Jona, der von Gott den Auftrag erhielt, das Volk in Ninive zu warnen und zu bekehren. Auf eine lange Reise geschickt, weigert sich Jona aus Angst. Er bekommt Gottes Zorn zu spüren und gerät in große Seenot. Ein Wal, den Gott geschickt hatte, verschluckt ihn und rettet ihm so das Leben. Schließlich besinnt sich Jona seines Auftrages und bringt mit Gottes Hilfe die Einwohner Ninives dazu, ihr ungehorsames Verhalten zu ändern. Das Weglaufen kein Ausweg ist und Gott auch in schwierigen, scheinbar ausweglosen Situationen beisteht, wurde den Kindern vom Leitungsteam vermittelt. Als Erinnerung an die Geschichte durften die Kinder einen selbstgebastelten Wal mit nach Hause nehmen.

Jugendliche sagen "Ja"

Feierliche Konfirmation in Neufahrn

 

Neunzehn Buben und Mädchen erneuerten ihren Glauben bei der Konfirmation und empfingen unter Gebet und Handauflegung den Segen durch Pfarrer Jörg Gemkow. Wegen der geltenden Beschränkungen wurde die Konfirmation am Samstag in der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt und am Sonntag in der Friedenskirche gefeiert. Mit der Konfirmation sind die jungen Christen mit allen kirchlichen Rechten und Pflichten in die volle Gemeinschaft der Kirche aufgenommen. Dem Gottesdienst war die Petrusfrage: "Herr, wohin sollen wir gehen?" vorangestellt. Eine Antwort gebe die Botschaft des Evangeliums, sagte Gemkow. "Ich bin der Weg", sagt Jesus. Er berufe die Menschen in seine Nachfolge und verheiße den Heiligen Geist als Stärkung. In seiner Predigt kam Gemkow auch auf die Gefahr der Belanglosigkeit des Glaubens zu sprechen: Die Sprache christlichen Glaubens und Lebens hätten viele Familien verlernt. "Deshalb ist euer "Ja" zu Christus eine ernsthafte und mutige Entscheidung. Ihr seid berufen, in die Welt zu gehen. Unser Glaube bleibt leer, wenn er nicht gelebt wird." Nachdem die neunzehn Jugendlichen ihren Glauben bekräftigt haben, empfingen sie von Pfarrer Gemkow den Segen und die Salbung. Nach dem feierlichen Gottesdienst überbrachte der Kirchenvorstand seine Segenswünsche und ein Konfirmationsgeschenk für die jungen Christen

Kanzelreden entfallen

Die Kanzelreden zum Thema "Was ist Wahrheit?" am 31.10.20 mit Landrat Peter Dreier und am 21.11.20 mit Prof. Dr. Sigmund Bonk müssen coronabedingt entfallen und werden zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Gemeindeversammlung

Im Anschluß an den Erntedankgottesdienst am 04. Oktober wird zur öffentlichen Gemeindeversammlung eingeladen. Schwerpunkt wird die Sanierung der Friedenskirche sein. Anwesend sind Architekt Dr. - Ing. Jörg Rehm und Alfred Krojer, Bau- und Immobilienverwaltung des Kirchengemeindeamtes Landshut.

Kanzelrede entfällt

Die Kanzelrede am 27.September mit Prof. Dr. Martin Balle entfällt coronabedingt und wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Kindergottesdienste beginnen wieder

Am Sonntag, 13.09.20, 9.30 beginnt das Team der Kinderkirche wieder mit den Kindergottesdiensten und freut sich nach der langen Pause auf ein Wiedersehen. Die Kinder werden zum Thema "Arche Noah" eingeladen und dürfen natürlich wieder basteln und ein kleines Andenken mit nach Hause nehmen. Um die Abstands- und Hygieneregeln einhalten zu können, wird der Kindergottesdienst in den Gemeinderaum und bei schöner Witterung ins Freie verlegt. Die weiteren Kigo-Termine sind auf der Homepage einzusehen und werden jeweils über die Tagespresse bekannt gegeben.