Mitgestalten und Verwalten

In der Friedenskirche in Neufahrn wurde der Kirchenvorstand von Pfarrer Jörg Gemkow in sein Amt eingeführt. Zuvor dankte er Ruth Ganslmeier aus Ergoldsbach für die Mitarbeit in dem Leitungsgremium. Mit starkem Gewicht vertrat sie die Interessen der älteren Gemeindemitglieder und der Ergoldsbacher. In seiner Predigt erinnerte Gemkow an den für den Einzug nach Jerusalem benötigten Esel, auf dem Jesus ritt, und meinte: "Trotz Einzugs in die Kirche sind Kirchenvorsteher keine nützlichen Esel. Sie entscheiden über den Haushalt, die Bauaufgaben, die Ökumene, die Gemeindeindearbeit und letztlich über die Zukunft der Kirchengemeinde". In der evangelischen Pfarrei Neufahrn, zu der Bayerbach, Ergoldsbach und Mallersdorf-Pfaffenberg gehören, kann Gemkow auf die Fachkenntnis der Kirchenvorsteher bauen. Dem Kirchenvorstand gehören an: Edith Auracher (Neufahrn) Esther Bartz-Thoms (Mallersdorf-Pfaffenberg), Barbara Bindl (Ergoldsbach), Roland Diegritz (Mallersdorf-Pfaffenberg), Werner Nuoffer (Neufahrn), Roswitha Schatzl (Neufahrn), Jürgen Schmid (Neufahrn), Markus Schumann (Neufahrn) sowie die Ersatzmitglieder Enikö Farkas-Heller und Anja Giebing (beide Neufahrn).